Ertüchtigung der baulichen Anlagen des Bundespräsidialamtes

© BPA
© BPA

Die Liegenschaft des Bundespräsidialamtes, mit dem 1786 errichteten Schloss Bellevue, dem 1998 errichteten Verwaltungsgebäude mit Hauptwache und den 2001 restaurierten denkmalgeschützten Parkanlagen, soll einer grundlegenden Sanierung und Ertüchtigung unterzogen werden.

 

Das Schloss Bellevue ist ein Baudenkmal. Die Parkanlage ist ein eingetragenes Gartendenkmal und wird auch während der Baumaßnahme durch die Gärtnerei des Bundespräsidialamtes weiter gepflegt. Das Verwaltungsgebäude unterliegt dem Urheberschutz des Architekturbüros Gruber Kleine-Kraneburg.


Ziel ist es, die Objekte der Liegenschaft den heutigen Bedarfsanforderungen anzupassen und dabei baulich durch ein ganzheitliches, modernes und energetisch nachhaltiges Gesamtkonzept zu optimieren.

 

Für die vier unterschiedlichen Teilbaumaßnahmen wird je eine Zertifizierung entsprechend des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundesbauministeriums in „Silber“ angestrebt. Wir freuen uns über die Beauftragung als BNB Koordinator.